Wasserkuppe Livecam

Die HD-Livecam schwenkt vom Weltenseglerhang über den Südhang bis zum Fliegerdenkmal.

Flugwetterprognose
Flugwetterprognose für das Wochenende 10.-12.7.2020 Mittelgebirge

Freitag, 10.7.: Am Freitag zieht eine Kaltfront von Nordwesten nach Südosten über Deutschland hinweg. Der Front folgt ein Kaltlufttrog, ein Tropfen kälterer Luft in der Höhe. Es resultiert eine Labilisierung der mit der Kaltfront einfließenden, kühlen Meeresluft.

Am Freitag sieht man schön, wie nach Durchzug der Kaltfront die Lufttemperatur deutlich absinkt, auf der Wasserkuppe beträgt die Differenz zwischen dem Morgen und Abend über 5°C. Ebenfalls ist eine deutliche präfrontale Zunahme des Südwest-Windes prognostiziert. Mit Durchzug der Front am Nachmittag dreht der Wind dann auf Nordwest und nimmt kontinuierlich wieder ab. Ob diese Windabnahme ausreichend ist, um ein Flugfenster am Abend zu ermöglichen, ist noch nicht vorauszusehen.

Samstag, 11.7.: Deutschland liegt unter Hochdruckeinfluss, der Kern des Hochs befindet sich dabei westlich des Landes. In der Höhe liegt der Kaltlufttrog noch immer über der nördlichen Hälfte Deutschlands und bewirkt eine leichte Labilisierung der Luftmasse.

An der Wasserkuppe weht der Wind aus nordwestlichen Richtungen und hat über Nacht weiter abgenommen. Am Morgen und Abend fliegt es für die Schulung voraussichtlich am Pferdskopf. Am Mittag ist auf die thermische Entwicklung zu achten. Zwar ist noch eine leichte Bewölkung prognostiziert, dennoch kann es in der kühlen Luft Rückseitig der Kaltfront sowie aufgrund der Labilisierung durch den Höhentrog auch bei geringer Sonneneinstrahlung vergleichsweise thermisch werden.

Sonntag, 12.7.: Am Sonntag verstärkt sich der Hochdruckeinfluss weiter. Der Wind bleibt schwach und dreht im Tagesverlauf über Nord auf Nordost. Erneut ergeben sich am Morgen und Abend voraussichtlich Schulungsbedingungen. Am Morgen möglicherweise noch am Pferdskopf, am Abend dann an der Abtsrodaer Kuppe. Mittags kann bei geringerer Bewölkung als am Vortag von erfahreneren Piloten Thermik geflogen werden.

Alpen

Freitag, 10.7.: Am Freitag ist für den Flugsport besonders auf der Alpennordseite Vorsicht geboten. In der Höhe ist starker Westwind über dem nördlichen Alpenraum prognostiziert. Zusätzlich wird von Austrocontrol Südföhn mit starken Turbulenzen aufgrund des Westwindes erwartet.

Die Kaltfront, die am Freitag auch über Deutschland hinweggezogen ist, nähert sich am Abend der Alpennordseite. War es bis zum Mittag auch dort noch sehr sonnig, warm und freundlich, so sind ab dem Nachmittag kräftige Schauer und Gewitter zu erwarten.

Auch auf der Alpensüdseite ist der Morgen sehr freundlich, hier ist nach aktuellem Stand in Lüsen noch Flugwetter zu erwarten. Ab dem Vormittag wird es zunehmend thermisch und am Abend kommt es zu thermischen Überentwicklungen und Gewittern.

Samstag, 11.7.: Am Samstag greift die Kaltfront nun auch auf die Alpensüdseite über. Mit kräftigem Nordföhn ist auf der Alpennordseite mit dichter Staubewölkung mit eingelagerten Schauern zu rechnen. Zum Abend hin erfolgt eine leichte Auflockerung von Westen her.

Auf der Alpensüdseite beginnt der Tag mit einer sich rasch verdichtenden Quellbewölkung, in der sich bald kräftige Schauer und Gewitter bilden.

Sonntag, 12.7.: Die Kaltfront zieht ab und es folgt Hochdruckeinfluss mit einer deutlichen Wetterbesserung. Der Nordföhn nimmt deutlich ab, bleibt aber inneralpin voraussichtlich noch bestehen.

Ansonsten ist im gesamten Alpenraum sonniges Wetter mit Quellbewölkung zu erwarten. Es stellen sich thermische Bedingungen mit hoher Basis ein.

– Therese Deistler, Papillon-Fluglehrerteam, Tandempilotin, Bachelor of Science in Meteorologie

RDG e.V. & Papillon-Flugschulen: Fliegen an der Wasserkuppe / Offener Brief an alle Pilotinnen und Piloten

Dies ist ein offener Brief des Vorstandes der Rhöner- Drachen- und Gleitschirmflieger Poppenhausen (Wasserkuppe) e.V. und der Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen Wasserkuppe GmbH.

Liebe Pilotinnen und Piloten,

erstmals seit Beginn des Drachen- und Gleitschirmfliegens in den 1970er Jahren war im Mai Gastfliegen aus epidemiologischen Gründen an der Wasserkuppe ausgesetzt. Dennoch fanden sich sehr viele Piloten ein. Der Verein verzeichnete zahlreiche Neumitglieder.

So erfreulich die Entwicklung nach den Wochen des Lockdowns war, so kritisch verlief, zumindest teilweise, der Flugbetrieb. Während die erfahrenen Rhöner, viele mit weit mehr als 1000 Flugstunden, sehr gut und diszipliniert ihre Thermiken und sogar weite Steckenflüge geflogen haben, zeigte sich in der Schirmkategorie EN-B , dass nicht alle Piloten das erforderliche fliegerische Geschick für ihr Gerät in Verbindung mit thermischen Bedingungen in den Mittagsstunden mitbringen.

Es kam zu einigen Zwischenfällen mit sehr aufwendigen und medienwirksamen Baumbergungen. An allen 7 Wochenenden nach dem Lockdown waren mehr Piloten mit deutlicher Überhöhung über dem Berg unterwegs, als Gleitschirme online angezeigt wurden. In einem Fall kam es zu einem Überflug der Winde der Segelflieger während deren Schleppbetriebes.

Auf der Wasserkuppe fliegen Segel-, Motor-, Modell-, Drachen- und Gleitschirmpiloten zusammen in einem Luftraum, der zwar viel Platz bietet, aber dennoch nicht frei von absoluten Sperrzonen ist.

Nach ausführlicher Recherche im Verein ist klar, dass der gefährlich in den Luftraum der Winde der Segelflieger einfliegende Pilot ein Gast oder ein Neumitglied war, welches offensichtlich die lebensnotwendige Wichtigkeit der Regeln des gemeinsamen Fliegens unterschätzt hat.

Wasserkuppe
  • Das Mitführen eines eingeschalteten FLARM® mit eingetragener ID ist für alle freien Flüge an der Wasserkuppe während der Öffnungszeit des Segelflugplatzes in der Sommersaison Pflicht.
  • Alle Piloten müssen über ein PMR-Funkgerät auf dem Kanal 6.37 hörbereit sein, damit der Startleiter zusätzich die Möglichkeit hat, für den Flugbetrieb relevante Informationen jederzeit vermitteln zu können.
  • Alle Gäste und Neumitglieder, sowie auch alle Stammpiloten dürfen den Flugbetrieb nur aufnehmen, wenn der hauptberufliche Startstellenleiter des RDG e.V. am Startplatz anwesend ist und den Flugbetrieb angemeldet hat.
  • Startfreigaben gibt es erst nach Unterschrift der Kenntnisnahme der Flugbetriebsordnung Waku in der jeweiligen Fassung unter Berücksichtigung der jeweils an diesem Tag geltenden Besonderheiten, wie beispielsweise Windenschlepp oder Modellflug sowie FLARM- und Funkcheck.
  • Drehrichtung im Pulk vor dem Start ist jeweils rechts herum.
  • In den Mittagsstunden behalten sich der Startstellenleiter im Dialog mit Fluglehrern und ausgewählten erfahrenen Piloten vor, bei turbulenter Überlagerung eines Druckgradientwindes mit Thermiken das Fenster nur für B-Schein-Piloten offen zu halten bzw. für Anfänger aus Sicherheitsgründen zu schließen. In diesen Phasen soll das Groundhandling ausdrücklich möglich bleiben, sofern es auch dafür die Bedingungen zulassen.
  • Gäste bekommen für ihre Gastgebühr den 32seitigen Geländeflyer der Rhön.

Freies Fliegen ist ein anspruchsvoller Sport, der viel mentale, theoretische und flugpraktische Auseinandersetzung erfordert. So schön die ersten Kreise in den sanften Thermiken der Frühstunden sind, so anspruchsvoll können sie ohne das nötige Wissen schnell werden. Die Wasserkuppe ist ein Glücksfall für den Flugsport - und gleichzeitig kein autodidaktisches Experimentalgelände nach dem Motto: "...einfach mal probieren..."

Flüge in den thermischen Mittagsstunden sind den Könnern vorbehalten. Gelegenheitspiloten können in dieser Zeit Groundhandling trainieren oder sich fluglehrerbegleiteten Gruppen für A-Lizenzinhaber anschließen.

Zusammenfassung

Voraussetzungen zum Fliegen an der Wasserkuppe sind:

  • umfassende und mit Unterschrift bestätigte Kenntnisnahme der aktuellen Flugbetriebsordnung (FBO) Waku und deren Einhaltung
  • Anwesenheit des Startleiters
  • PMR-Funk und Funkcheck vor dem Start (6.37)
  • FLARM-Pflicht mit Online-ID
  • An manchen thermischen Tagen in der Mittagszeit: B-Lizenz

Wir machen darauf aufmerksam, dass diese Regeln ab sofort und für alle gelten.

Zur Pflege des guten Miteinanders aller Flugsportler und im Interesse eines sicheren Flugsportes für alle bitten wir unbedingt darum, diese Regeln einzuhalten. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Wir freuen uns auf kollegiales Miteinander.

Mit herzlichen Grüßen,

Vorstand RDG e.V.
Papillon-Flugschulen Wasserkuppe

Webcam Papillon Flugcenter, Wasserkuppe

Standort: Papillon Flugcenter Wasserkuppe (950m) 
Blickrichtung: Süd; Segelflugplatz, Rhön Info Zentrum und Peterchens Mondfahrt
Wasserkuppe Webcam Papillon Flugcenter
Weitere Bilder

Webcam Hotels Wasserkuppe

Standort: Hotel Peterchens Mondfahrt
Blickrichtung: West; Terrasse, Segelflugmuseum und Deutscher Flieger
Webcam Wasserkuppe Hotels
Weitere Bilder

Webcam Radom West

Diese Webcam wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung von KERBL Systems. Sie zeigt den Blick vom Radom auf der Wasserkuppe in Richtung Weststartplatz, Fliegerdenkmal und Fulda. Das Bild wird täglich alle 5 Minuten aktualisiert.

Webcam Wasserkuppe Radom Westhang
Weitere Bilder

Webcam Poppenhausen (Wasserkuppe)

Blick vom Luftkurort Poppenhausen in Richtung Nordost auf die Wasserkuppe, den Pferdskopf und auf die Eube.

Webcam Poppenhausen (Wasserkuppe)

Webcam Tulperhof, Lüsen / Südtirol

Die Webcam am Tulperhof zeigt den Blick über den Startplatz in Richtung Plose und Peitlerkofel. Das Bild wird tagsüber alle 5 Minuten aktualisiert.

Webcam Luesen Tulperhof
Webcam Tulperhof

24-Stunden-Zeitraffer abspielen
30-Tage-Zeitraffer abspielen

Webcam Plansolerhof, Lüsen / Südtirol

Die Webcam am Plansoler Hof zeigt den Blick hinunter ins Lüsener Tal. Das Bild wird tagsüber alle 5 Minuten aktualisiert.

Webcam Plansoler Hof Luesen
Webcam Plansolerhof
24-Stunden-Zeitraffer abspielen | 30-Tage-Zeitraffer abspielen

Webcam Neustift im Stubai / Elfer-Landeplatz

Die Webcam am Papillon Alpen-Paragliding-Center Stubai in Neustift (Tirol) zeigt den Blick in Richtung Nordost auf den Landeplatz.
Stubai Webcam Neustift Elfer Landeplatz
Weitere Bilder

Windfinder Wasserkuppe

Aktuelle Messwerte

Vorhersage (öffnet die 7-Tage Vorhersage auf windfinder.com)


Wind forecast for Wasserkuppe provided by windfinder.com