Feedback zu Gleitschirm-Kombikursen

Gernot zu seiner Ausbildung RK28.18 und DH29.18:
Zwei gigantische Wochen, ein tolles Team, super Kameradschaft und nicht zuletzt ein glücklicher Abschluss.

In zwei Wochen vom Fußgänger zur A-Lizenz, das war das hochgesteckte Ziel, mit dem ich an einem Samstagmorgen auf der Wasserkuppe eintraf.
Ich fand  ein gutgelauntes, engagiertes Papillon-Team und hochmotivierte Kameraden.
 
Nach ein paar Groundhandling-Einheiten und den ersten 2-3 Grundflügen vom Übungshang machte der Sommer plötzlich Pause. Das Wetter ließ keine weiteren Flüge zu, aber unsere Fluglehrer unterbanden jegliche aufkeimende Frustration und drückten uns in 2 Tagen praktisch durch die gesamte Theorie.
Nichtsdestotrotz fehlten mir am Mittwochabend noch 13 Grundflüge zur Höhenflugreife. Ich begann langsam, an dem Gelingen meiner "Mission A-Schein" zu zweifeln. Doch am Donnerstagmorgen war wieder Flugwetter und wir absolvierten einen Mammuteinsatz am Übungshang in Heubach. Alle in unserer Gruppe schafften es, ihre 15 Grundflüge zu absolvieren, bevor die Bedingungen zu thermisch wurden.

Am Abend kamen wir dann auch zu unseren ersten Höhenflügen von der Abtsrodaer Kuppe. Ab sofort wurde geflogen, wann immer es ging. Die schönste Erinnerung war das Fliegen zum Essen: vom Pferdskopf hinunter zum Heckenhöfchen, Schirm einpacken und direkt in den Biergarten. Sonnenuntergang der Extraklasse inklusive.
 
Die Theorie-Prüfung am Freitagnachmittag lag einem die ganze Woche über recht schwer auf dem Magen, aber auch die war irgendwann vorüber und ab sofort flog es sich wirklich unbeschwert. Am Sonntag, eine Stunde vor Abfahrt des Lüsen-Shuttles hatte ich meinen 18. Höhenflug.
 
Lüsen war ein Traum. Leider war es uns Anfängern nur morgens vergönnt zu fliegen, aber was waren das für Flüge! Direkt vom Hotel 800 Höhenmeter hinunter ins Tal. Spätestens mittags mussten wir zwar den Himmel den Thermik-Technik-Kurslern  überlassen, aber die zeigten uns, was uns in Zukunft noch alles erwarten wird.
 
Das Wetter war gut genug, dass alle, die mit einem vernünftigen Höhenflugkonto angereist sind, die 40 Höhenflüge vollmachen konnten. Bis auf wenige Ausnahmen ist auch allen die praktische Prüfung gelungen.

Zwei gigantische Wochen, ein tolles Team, super Kameradschaft und nicht zuletzt ein glücklicher Abschluss. Das Schlimmste liegt nun noch vor mir: das wahrscheinlich wochenlange Warten, bis der A-Schein endlich bei mir eintrifft...

Vielen Dank, Papillon
Gernot aus Bremen

Liese-Lotte zum Kombikurs RK29.18:
Der Kombikurs vom 14.-21.07.18 war die beste Entscheidung meines Sommers.
Liese-Lotte

Der Kombikurs vom 14.-21.07.18 war die beste Entscheidung meines Sommers. Eine Woche Natur pur, Wind, Sonne, Berge und vor allem - Fliegen!

Vom ersten kleinen Abgleiter direkt zu Kursbeginn, bis hin zum ersten größeren Höhenflug schon nach nur wenigen Tagen und eine sehr gute Mischung aus Theorie und Praxis - besser wäre es für mich nicht gegangen. Ich fühlte mich vom gesamten Fluglehrer- und Assistententeam (Oli, Janis, Anna-Lena, Tobi, Isi und Elvi) von Anfang an richtig gut betreut, da sie sowohl auf Sicherheit, als auch auf persönliche Bedürfnisse der einzelnen Kursteilnehmer achteten.

Jeder konnte in seinem Tempo und für sich passend lernen und handeln. Wen die manchmal, aufgrund kleinerer Windfenster, auftretende Zügigkeit in der Vorbereitung am Hang stresste, der wurde freundlich dazu ermutigt sich bereit zu machen und ebenso respektiert, wenn er, so wie ich, seine eigene Zeit brauchte, um gelassen und ruhig starten zu können. Auch auf kleinere oder größere Ängste wurde wunderbar eingegangen, jeder dort abgeholt, wo er im eigenen Können stand und auf jeden individuell eingegangen (Komplimente bei besonders gelungenen Starts oder Landungen inklusive).

Wer sicher und gut betreut das Gleitschirmfliegen lernen möchte, bereit dazu ist zuzuhören, sich auf alles voll einzulassen, seine eigenen Grenzen auszutesten, zu wahren und auch zu überschreiten, der ist im Kombikurs genau richtig und gut aufgehoben.

‚Kombi’ steht hier vor allem für die Verbindung von einer Woche voll purer Freude, einer riesen Menge Spaß und viel gemeinsamem Lernen und Lachen. Ich kann dies Erlebnis und genau diese Flugschule wärmstens empfehlen.

Wir sehen uns wieder...
- Liese-Lotte

Jens zum Kombikurs RK28.18:
Alle Fluglehrer(innen) waren durchweg kompetent und professionell

Eine anstrengende aber unvergessliche Woche! Alle Fluglehrer(innen) waren durchweg kompetent und professionell.

Wann immer das Wetter es zulässt wird versucht zu fliegen.  Darüber hinaus ist die Landschaft sehr schön - erst recht aus der Luft!

Tipp: Unbedingt vor dem Kurs etwas Sport machen, damit man fit ist und die Prüfungsfragen vorher schon mal anschauen!

See you in the sky
Jens

Bastian zum Kombikurs RK25.18:
...hatte im Kombikurs eine super geile Zeit

Hallo Papillion-Team, Ich hatte im Kombikurs eine super geile Zeit. Ich habe super Trainer und tolle Menschen kennenlernen dürfen. Remy Ochmann und Anna-Lena Trabert sind ein super Team das sich total gut ergänzt.

Der Theorie- sowie der Praxisunterricht hat Riesen Spaß gemacht. Danke an beide für die tolle interessante Zeit. Ich bleibe auf jeden Fall dabei, nächster Halt Lüsen! Grüße Bastian

Jürgen zum Kombikurs RK22.18:
Eine hammergeile Woche.

Eine hammergeile Woche. Fluglehrer, Papillon-Team, Flugschule: alle Daumen nach oben. Unbeschreibliches Gefühl, wenn man am Berg steht und nach wenigen Schritten einfach abhebt - HAMMER!

Alle Kursteilnehmer haben die Theorieprüfung bestanden, was für die Fluglehrer, aber auch für die Teilnehmer spricht (alle haben es ernst genommen und ausreichend gelernt).

Ich kann Papillon nur weiter empfehlen und war ganz sicher nicht das letzte Mal bei einer Papillon-Schule.
- Jürgen

Kristine zum Kombikurs RK121.18:
Eine meiner besten Entscheidungen...

Eine meiner besten Entscheidungen, eine ganz besondere Woche und ein ganz besonderes Team, wenn man den Kopf freigepustet bekommen mag, ists genau das Richtige

- Kristine

Marc zum Kombikurs RK121.18:
Alles war super organisiert

Alles war super organisiert. Die Fluglehrer samt Assistenten waren alle sehr nett und locker.

- Marc