Wasserkuppe war Austragungsort des Paragliding-Worldcups der Punktlander

Slowene holt sich den Sieg, Rhöner Teams in der Top Ten

Wasserkuppe / Rhön. Genauigkeit und Geschick war gefragt beim Vorfinale des Paragliding-Worldcups der Punktlander (PGAWC) am Wochenende auf der Wasserkuppe. Die 45 Teilnehmer aus der ganzen Welt starteten auf dem „Berg der Flieger“ in der Disziplin „Punktlanden“. Dabei geht es darum, mit dem Gleitschirm einen bestimmten Punkt anzufliegen und diesen bei der Landung mit der Fußspitze möglichst genau zu treffen.

Der erste Durchgang am Samstag wurde an der Weiherkuppe, dem Hausberg des Poppenhäuser Ortsteiles Sieblos geflogen. Der auflebende Südwestwind machte den Wettkämpfern zu schaffen: „It’s like Rodeo in the air“, beschrieb Mustafa Üri seinen Flug. Üri war wie schon wie zum Finale letztes Jahr wieder aus der Türkei angereist, um auch diesmal wieder mitzufliegen. Weil der Wind noch weiter zulegte, wurde der erste Durchgang schließlich abgebrochen und deshalb später komplett annulliert.

Wesentlich bessere Bedingungen ermöglichten dann am Sonntag vier gültige Durchgänge. Bei sommerlichem Sonnenschein und einem optimalen Westwind starteten die Wettkämpfer am Westhang, in der Nähe des Fliegerdenkmals. Heute gelang es den Profis dann auch, die elektronische Messscheibe am Landeplatz „Deltawiese“ direkt oder höchstens mit wenigen Zentimetern Abstand zu treffen. Viele Besucher verfolgten gespannt die Starts der Pilotinnen und Piloten aus Slowenien, Serbien, Malaysien, Indonesien, Großbritannien und weiteren Nationen.

Am Nachmittag gaben Sophia Axmann und Andreas Schubert von den Papillon-Flugschulen feierlich die Gewinner bekannt. Sieger des Vorfinales auf der Wasserkuppe wurde Matjaž Ferarić aus Slowenien, gefolgt von seinem Landsmann Matjaž Sluga. Der Serbe Goran Đurković landete auf Platz 3. Auch einige Rhöner Gleitschirmpiloten hatten am Teamentscheid teilgenommen und schafften es mit einem 8. und 10. Platz immerhin in die Top Ten. Die Rhöner Drachen- und Gleitschirmflugschulen hatten dieses Jahr die Organisation vor Ort übernommen und auch ihre Räumlichkeiten im Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe zur Verfügung gestellt.

Das Superfinale des Punktlande-Worldcups läuft am 6. Oktober im Stubaital (Österreich).

 

Paragliding Worldcup Pre-Finale der Punktlander, 28.-30.9. auf der Wasserkuppe

Ende September läuft auf der Wasserkuppe der Paragliding Accuracy Worldcup 2012.

Bei diesem internationalen Wettbewerb treten Präzisionspiloten aus der ganzen Welt im Punktlanden gegeneinander an. Die diesjährige Worldcup-Tour führte die Luftsportler bisher nach Indonesien, Malaysia, Monte Negro, Albanien und China. Am letzten Septemberwochenende treffen sich die Piloten zum Pre-Finale auf der Wasserkuppe.

In mehreren Durchgängen nach dem k.o.-System versuchen die Wettkämpfer, möglichst genau in der Mitte des kreisrunden Landefeldes zu landen. Die Abweichung vom Mittelpunkt wird elektronisch gemessen und dann von allen Durchgängen pro Pilot aufaddiert. Sieger wird der Punktlander mit den wenigsten Zentimeter Abweichung.

Anders als bei Streckenflugwettbewerben ist diese Veranstaltung besonders auch für Zuschauer interessant, weil die Landungen live und direkt vor Ort mitverfolgt werden können. So waren beim Finale letztes Jahr neben rund 1000 Zuschauern auch viele Pressevertreter und Fernsehteams vor Ort und berichteten über den spannenden Wettkampf.  

Deshalb sind alle Pilotinnen und Piloten, aber natürlich auch alle Fußgänger herzlich eingeladen, dabei zu sein, wenn die Weltelite der Punktlander am Wochenende 28. - 30. September 2012 auf der Wasserkuppe gegeneinander antritt!

Zurück