Italien: Trentino

In den südlichen Ausläufern der Alpen warten auf uns Gebiete mit teils über 1600m Höhendifferenz, großen Start- und Landeplätzen, Thermik vom Feinsten und breiten Täler, welche auch den Thermik- und Streckenflugneuling einladen, einmal weniger den bekannten Landeplatz anzufliegen.

Fliegerische Höhepunkte gepaart mit kulinarischen Köstlichkeiten warten in dieser Woche auf uns. Das Trentino bietet fantastische Flug- und Freizeitmöglichkeiten.

Fliegen

Reini
Reinhard "Reini" Vollmert, DHV-Fluglehrer, Prüfer, Skyperformance-Trainer, DULV Ultralight Fluglehrer, Mehrfacher Rekordhalter / Pilot der ersten Stunde

Wir erkunden gemeinsam die besten Fluggebiete im Trentino.  Unser Ziel ist es, die Gruppe täglich auf Thermik- und Streckenflüge vorzubereiten. Diese arbeiten wir am Abend zuvor mit dem XC-Planner je nach Wind- und Wetterprognose aus.

Besonders praktisch für XC-Einsteiger: Bei einer Außenlandung sammeln wir dich ein, somit ist der Rücktransport gesichert.

Diese Flugwoche wird geleitet vom Fluglehrer, Reiseexperten und Abenteurer  Reinhard "Reini" Vollmert. Reini weist dich mit Tipps und Tricks ins Thermik- und Streckenfliegen ein.

Anreise

Die Anfahrt erfolgt privat in Fahrgemeinschaften.

Briefing ist am Samstag um 18 Uhr im "Hotel Florida" am Levicosee:

Hotel Florida *** 
Le. Segantini 20 
I-38056 Levico Therme (TN) Italia

Begleitpersonen können uns gerne mit eigenem Auto uns begleiten und finden jede Menge Freizeitbeschäftigungen in der Umgebung.

Mitzubringen
  • versicherte, komplette Flugausrüstung
  • Vario, Funk, GPS
  • Sport- und Freizeitkleidung
  • Schwimmsachen
  • Sonnencreme

Empfehlung

Die Thermik- und Streckenflugwoche im Trentino eignet sich für Piloten, die auch bei thermischen Verhältnissen selbständig starten und die selbständig und sicher Außenlanden können. Du solltest einen aktiven Flugstil mitbringen und schon Thermikerfahrung mit Flügen über einer Stunde gesammelt haben.

Qualifikation Empfehlung Voraussetzung
A-Lizenz  
nur für Streckenflüge: mind. B-Theorie  
Thermikerfahrung  
selbständig Starten  
selbständig Landen  
Vario/GPS  

Leistungen

  • Tägliches Wetterbriefing
  • Fluggebietseinweisung
  • Transport zum Startplatz mit Flugschulbus
  • Perfektionierung der Flugtechnik
  • Thermik- und Streckeneinweisung*
  • Individuelle Betreuung
  • Funkunterstützung (auf Wunsch)
  • optional: Organisation eines Alternativprogramms 

*Voraussetzung für Streckenflüge ist die bestandene B-Theorieprüfung.

nicht im Preis enthalten: ggf. Start und Landeplatzgebühren, Bergbahn und/oder Taxi, ggf. Reiserücktritts-Reiseabbruchversicherung, Unterkunft, Verpflegung

Flugwoche Trentino - Preise
Italien: Trentino Preis
Trentino-Flugwoche
inkl. der oben genannten Leistungen
540 €
Papillon Stammkunden
(ab der 2. Teilnahme an einer Papillon-Reise) [?]
inkl. der oben genannten Leistungen
nur 490 €
Bus- und Transferkosten-Pauschale, pro Woche nur 70 €

Alternativ kannst du dich auch per E-Mail, per Fax (06654 - 82 96) oder per Post anmelden. Unsere Adresse: Papillon Flugschulen, Wasserkuppe 46, 36129 Gersfeld.

Bei Fragen zur Anmeldung erreichst du das Flugschul-Büroteam täglich zwischen 9 und 17 Uhr unter Tel. +49 (0)6654 - 75 48.

Feedback zu Trentino-Flugwochen

Eberhardt zur Trentino-Flugwoche FTR24.16:
persönlicher Rekord für meine vielen Gleitschirmreisen

Bei sehr pessemistischer Wetterprognose und der erlebten Schauertätigkeit erwarteten wir wenig.

Durch Reinis angepasste Entscheidungen konnten wir beginnend mit Abgleitern und zunehmend Thermik und auch kleinen Streckenflügen bei engmaschiger Thermik fünf von sechs Tagen nutzen.

Das ist für mich persönlicher Rekord für meine vielen Gleitschirmreisen mit Papillon. - Eberhardt

Stefan zur Trentino-Flugwoche FTR24.16:
...konnten an fünf von sechs Tagen fliegen

Die Flugwoche im Trentino war absolut klasse.

  1. Wir hatten ein riesen Glück mit dem Wetter und konnten an fünf von sechs Tagen fliegen.
  2. Wir wären wahrscheinlich nicht soviel geflogen, wenn wir nicht "Reini" als unseren "Betreuer" gehabt hätten, der alles gegeben hat. Nicht nur was die Fliegerei betrifft, auch das Rahmenprogramm in nicht fliegbaren Zeiten war topp.
  3. Die Gruppe an sich war super und die Leistungsunterschiede beim Fliegen spielten keine Rolle.

Gruß Stefan