Abenteuer und Fachwissen beim Papillon Pilotentreffen

Wasserkuppe. Am 19. Dezember 2015 waren alle Flugsportler zum traditionellen Pilotentreffen ins Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe eingeladen.Die über 200 Besucher erwartete ein abwechslungsreiches und interessantes Angebot.

Paul Seren, Dipl. Ing. der Luft- und Raumfahrttechnik und Papillon-Fluglehrer eröffnete die Vortragsreihe mit einem Beitrag unter der Überschrift "Neues aus der Grenzschicht: Warum wir den neuen Schirmen nicht mehr davonlaufen müssen." Paul erklärte anschaulich, wie einfach und stressfrei moderne Gleitschirme gestartet werden können.

Den aktuellen Stand der Gleitschirmentwicklung präsentierten anschließend Kari Eisenhut und Hannes Papesh von Advcance. Sie gewährten einen Einblick in die Computergestützte Schirmentwicklung und in die vielen Prozesse, die für den Weg von der Idee zur Serienreife eines Gleitschirms erforderlich sind. Kari und Hannes machten deutlich, dass dabei heute nichts mehr dem Zufall überlassen wird. In der Podiumsdiskussion gingen sie nochmal näher auf die Philosophie von Advance ein, das jeweils beste Gerät für ein bestimmtes, genau definiertes Pilotenprofil auf den Markt zu bringen.

Danach war Testpilot und Extremsportler Mike Küng an der Reihe. Mike hatte im Herbst 2015 die aktuellen EN-A-Geräte für den Papillon Gleitschirm-Praxistest über dem Achensee ausführlich getestet. In seinem Vortrag stellte Mike das Testverfahren anhand verschiedener Beispiele detailliert vor. Die Testvideos stehen unter http://bit.ly/praxistest-2015 zur Verfügung.

Krönender Abschluss der Vortragsreihe war ein packender Bericht über eine Gleitschirm- und Kanu-Expedition durch Kanada und Alaska. Der Papillon-Flugschüler Thomas Bing von outdoor-life.eu präsentierte, wovon sicher viele Piloten träumen: Eine Tour durch endlose Weiten, dazwischen spektakuläre Flüge und Begegnungen mit Stromschnellen, Bären und Elchen.

Für strahlende Gesichert sorgte schließlich noch die Ziehung der Tombola-Gewinner: Papillon-Stammkunde Hans-Werner Holzinger (75) aus Dautphetal gewann den ersten Preis, ein Thermik-Technik-Training in Lüsen. Bei Kerzenschein und köstlichem Weihnachtsbuffet klang der Abend im benachbarten Restaurant Peterchens Mondfahrt aus.

Die Vorträge wurden erstmals live online übertragen. Die Streams stehen auf Youtube zur Verfügung: http://bit.ly/ppt-2015, einige Impressionen gibts unter http://bit.ly/ppt-2015-bilder .

Karl Slezak
DHV Sicherheitsrefent

Sicherheitssymposium 2015 am 5.12.2015

10 Uhr bis 19 Uhr:
Gemeinsame Gemütlichkeit, frische Waffeln, Kaffee und Kuchen, Südtiroler Hüttenspeck gratis. Weihnachtsmarkt mit vielen Extrarabatten auf Vorführer, Ausstellungsgurte und Zubehör.

14.30 Uhr:
Podiumsdiskussion zur DHV-Safetyclass mit DHV-Sicherheitsreferent Karl Slezak, moderiert von Andreas Schubert

17 Uhr:
Ziehung der Weihnachtstombola. Verlosung der 10 Hauptgewinne unter allen Besuchern