Reichenhausen (S/SO)

Der Südosthang bei Reichenhausen ist ein sehr tief gelegenes Starkwind- und Schulungsgelände.

Gerade in der Winterzeit bietet es oftmals gute Bedingungen zum Soaring, wenn die Gelände auf der Wasserkuppe aufgrund der exponierten Lage zu windig sind. 

Gerade in der Winterzeit kann man hier oft noch stundenlang soaren, wenn der Wind in den exponierteren Fluggebieten schon zu stark ist. 

Tipp: Bei Überhöhung nach Kaltennordheim an den Dachstein fliegen.

Flugsport-Infos Reichenhausen

Fluggebiet Reichenhausen
Lage östlich der Wasserkuppe, 98634 Reichenhausen, Thüringen, Deutschland
Koordinaten N50 35.248 E10 07.524 [Karte]
Startrichtung S/SO
Höhendifferenz ca. 70m
Anfahrt Wasserkuppe - Wüstensachsen - in Seiferts rechts abbiegen - Birx - Frankenheim - Reichenhausen; in Reichenhausen auf der Hauptstraße nach links abbiegen und nach dem Ortsausgang am Kriegerdenkmal nochmal links abbiegen.
Parken Komfortabler, großer Parkplatz ("Petersplatz"), eigens für Flugsportler vom Pilot und RDG-Sektionsleiter Peter Lublow eingerichtet; von dort zu Fuß weiter über den Wanderweg zum Startplatz
Start neben dem Windsack,im mittleren Hangbereich
Fliegen Der Einstieg gelingt am besten, wenn man nach dem Start nach rechts fliegt. Knapp am Hang soart man auf. Beim Zurückfliegen beachtet man die Vorflugregeln und achtet immer auf genug Abstand.
Landen auf dem Wiesenstück am Fuße des Hanges (nicht im Feld)
Meteo Reichenhausen ist ein hervorragendes Alternativgelände zur Wasserkuppe. Nach nächtlicher Ausstrahlung sind die Beckenlagen von den starken präfrontalen Südwinden abgekoppelt.
Kontakt Rhöner Piloten vor Ort
Karte

Gleitschirmfliegen in Reichenhausen