Gleitschirm-Kombikurs

Wir empfehlen dir den Kombikurs, wenn du entschlossen bist, möglichst schnell, günstig und mit viel Spaß Gleitschirmpilot zu werden.

Dieser einwöchige Kompaktkurs beinhaltet die Grundausbildung und den Aufbaukurs mit 15 Höhenflügen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Kursbeginn ist jeden Samstag auf der Wasserkuppe.

A-Lizenz Gleitschirm
Kombikurs mit Abschluss Höhenflugausweis
Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa
Höhenflugschulung mit Abschluss A-Lizenz
So Mo Di Mi Do Fr Sa So

Auch die komplette Theorieausbildung zur A-Lizenz ist schon enthalten. Nach der Multiple-Choice-Prüfung des Deutschen Hängegleiterverbandes (DHV) am Ende der Woche wird der Höhenflugausweis erteilt. Die Theorieunterlagen stellen wir bei Anmeldung zum Download bereit.

Der Kombikurs: Die Vorteile

  • kurze Ausbildungszeit, da du nur eine Woche Urlaub benötigst
  • günstigere Kursgebühren bei Buchung des Kombikurses (gegenüber der Buchung von  Grund- und Aufbaukurs einzeln)
  • auf Wunsch: günstige Pauschalen inkl. Übernachtung und Verpflegung direkt auf der Wasserkuppe, bequem über uns buchbar
  • hohe Wetterstabilität, da es selten zu einwöchigem Dauerniederschlag kommt
  • trotzdem zusätzlich Papillon Wettergarantie, sowie 
  • Ausweichmöglichkeiten in den Alpen
  • wöchentlich Kursabschluss mit  DHV- Theorieprüfung (bereits zur A-Lizenz) in der Rhön – einmalig in Deutschland!
  • Papillon GoodFly-Versicherungsschutz optional zubuchbar
  • Erteilung des Höhenflugausweises als Schulungsbestätigung am Ende der Woche, damit Berechtigung zum Fliegen im Schulungsgebiet
  • Mit Abschluss des Kombikurses erfüllst du die luftrechtliche Voraussetzung für die Teilnahme an der Höhenflugschulung zur A-Lizenz.

Das solltest du mitbringen

  • gute Laune und Lust aufs Fliegen
  • mentale und durchschnittliche körperliche Fitness (wie etwa zum Radfahren)
  • ein Mindestalter von 14 Jahren (nach oben gibts  keine Altersgrenze)
  • Knöchel stützende Schuhe, wir empfehlen  Paratrekking-Fliegerstiefel (bei uns in allen Größen erhältlich)
  • Outdoor-geeignete Bekleidung (Outdoorhose oder lange Jeans, Windjacke...)
  • (Plastik-)Trinkflasche, Pausensnack (z.B. Müsliriegel)
  • Sonnencreme

Die komplette Flugausrüstung (Gleitschirm der Kategorie EN-A, Protektor-Gurtzeug, Helm, Funk) bekommst du während deiner Ausbildung in der  Rhön ohne zusätzliche Kosten von uns gestellt.

Empfehlung

Gleitschirm-Kombikurs
Gleitschirm-Kombikurs

Der Kombikurs ist unser beliebtestes Kursangebot für Einsteiger, die sich ihren Traum vom Fliegen verwirklichen möchten. Der größte Teil aller Papillon-Piloten wählt diesen Weg zur Lizenz.

Leistungen

  • Theorie- und Praxisausbildung nach dem Papillon Schulungsstandard
  • DHV-Ausbildungsnachweisheft
  • Lernsoftware zur Prüfungsvorbereitung
  • kostenloses Funkgerät
  • moderne, sichere Leihausrüstung
  • Haftpflichtversicherung
  • Bergfahrten
  • Funkbetreuung
  • Start- und Landeplatzgebühren
  • Das Fliegerhandbuch "Gleitschirm" (PDF-Download)
  • Papillon Wettergarantie [?]
Preistabelle Kombikurs Wasserkuppe
Papillon Gleitschirm-Kombikurs Wasserkuppe Saison
(April-Oktober)
Nebensaison (November-März)
inkl. aller o.g. Leistungen, mit Abschluss Höhenflugausweis 790 € 720 €
Jugendliche bis einschl. 25 Jahre 650 € 650 €
Schüler bis einschl. 18 Jahre, Dauerniedrigpreis 550 € 550 €

Die folgenden Zimmerpauschalen sind auch als Doppelzimmer buchbar. Die Pauschale wird bei der Nutzung als Doppelzimmer pro Person und Woche je nach Kategorie etwa 25 bis 50 € günstiger.

Beispielbilder: Zimmer im Hotel Peterchens Mondfahrt

Ambiente-Pauschale

Kombikurs Wasserkuppe Pauschale Ambiente-Zimmer
Ambiente-Pauschale: Unsere Empfehlung!
Kombikurs und Ambientezimmer auf der Wasserkuppe
Preis Saison
(Apr-Okt)
Preis Nebensaison
(Nov-März)
Kombikurs wie oben, inkl. 7x Frühstück und Übernachtung im neu renovierten Ambiente-Einzelzimmer mit D/WC im Hotel "Peterchens Mondfahrt", direkt neben der Flugschule 1220 € 1150 €
Ambiente-Pauschale für Jugendliche bis einschl. 25 Jahre 1080 € 1080 €
Ambiente-Pauschale für Schüler bis einschl. 18 Jahre nur 980 € nur 980 €

Beispielbilder: Zimmer im Hotel Deutscher Flieger

Komfort-Pauschale

Kombikurs Wasserkuppe Komfort-Zimmer
Komfort-Pauschale:
Kombikurs und Hotelzimmer auf der Wasserkuppe
Preis Saison
(Apr-Okt)
Preis Nebensaison
(Nov-März)
Kombikurs wie oben, inkl. 7x Frühstück und Übernachtung im Einzelzimmer mit D/WC im Hotel "Deutscher Flieger", direkt neben der Flugschule 1120 € 1050 €
Komfort-Pauschale für Jugendliche bis einschl. 25 Jahre 980 € 980 €
Komfort-Pauschale für Schüler bis einschl. 18 Jahre nur 880 € nur 880 €

Standard-Pauschale

Kombikurs Wasserkuppe Standard-Pauschale
Standard-Pauschale Spar-Tipp!
Kombikurs und einfaches Hotelzimmer auf der Wasserkuppe
Preis Saison
(Apr-Okt)
Preis Nebensaison
(Nov-März)
Kombikurs wie oben, inkl. 7x Frühstück und Übernachtung im Einzelzimmer mit D/Etagen-WC im Hotel "Deutscher Flieger", direkt neben der Flugschule 990 € 950 €
Standard-Pauschale für Jugendliche bis einschl. 25 Jahre 880 € 880 €
Standard-Pauschale für Schüler bis einschl. 18 Jahre nur 780 € nur 780 €

Tipp: Buche deine Pauschale möglichst frühzeitig, weil die Bettenkapazität auf der Wasserkuppe begrenzt ist.

Wunschtermin ausgebucht?

Wenn der Kombikurs auf der Wasserkuppe zu deinem Wunschtermin ausgebucht ist, schaue dir die Kombikurstermine in Elpe/Hochsauerland, in Ruhpolding (Chiemgau) oder im Stubaital (Tirol) an!

Alternativ kannst du dich auch per E-Mail, per Fax (06654 - 82 96) oder per Post anmelden. Unsere Adresse: Papillon Flugschulen, Wasserkuppe 46, 36129 Gersfeld.

Bei Fragen zur Anmeldung erreichst du das Flugschul-Büroteam täglich zwischen 9 und 17 Uhr unter Tel. +49 (0)6654 - 75 48.

Wie gehts nach dem Kombikurs weiter?

Mit dem Höhenflugausweis hast du dich bereits für die zweite Ausbildungswoche in den Dolomiten auf der wetterbegünstigten Alpensüdseite qualifiziert, in der du deine Ausbildung zur A-Lizenz abschließt.

Fragen zum Kombikurs

Wann beginnt der Kombikurs am 1. Kurstag?

Wir treffen uns, wenn nicht anders angegeben, am 1. Kurstag um 10:00 Uhr in der Flugschule. Alle weiteren Zeiten werden von den Fluglehrern festgelegt und jeweils in den Briefings bekannt gegeben.

Wer kann am Kombikurs teilnehmen?

Wer mindestens 14 Jahre alt (bis 18 mit schriftlichem Einverständnis der Erziehungsberechtigten), psychisch und physisch gesund ist und über eine durchschnittliche Kondition (wie etwa zum Radfahren) verfügt, kann am Kombikurs teilnehmen. Nach oben gibt's keine Altersgrenze. Eine fliegerärztliche Untersuchung ist zum Gleitschirmfliegen nicht erforderlich.

Gleitschirmausrüstungen stehen für Piloten zwischen 40 und 118 kg Körpergewicht zur Verfügung.

Wie sind denn die Kurszeiten angelegt? Ist man den ganzen Tag mit dem Kurs beschäftigt oder bleibt Zeit für andere Freizeitaktivitäten?

Der Kombikurs beginnt am ersten Kurstag um 10:00 Uhr.

Wir nutzen die Morgen- und Abendstunden für die praktische Ausbildung, wenn die Luft ruhig ist und keine Thermik aufsteigt.

Über Mittag, wenn es thermisch und damit für Fluganfänger zu sportlich wird, legen wir eine längere Mittagspause ein, bis es ab ca. 16:00 Uhr wieder mit der praktischen Ausbildung weitergeht.So bleibt genug Zeit sich zu erholen, etwas zu essen oder ggf. für die Theorie-Prüfung zu lernen. Wer noch ungenutzte Energie hat kann diese Zeit auch zum Wandern, Schwimmen, Radfahren etc. nutzen :-)

Daher beginnen wir mit der praktischen Ausbildung oft schon bei Sonnenaufgang (Treffen z.B. um 7:00 Uhr), abends endet die Schulung mit Sonnenuntergang (ca. 20:00 - 21:00 Uhr).

Welche Ausbildungsinhalte lerne ich im Kombikurs?

Theorie

Der Theorieunterricht zur Gleitschirm-A-Lizenz besteht aus 20 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten in den Sachgebieten

  • Luftrecht
  • Meteorologie
  • Technik
  • Verhalten in besonderen Fällen

Praxis

  • Ausrüstung: Kennenlernen der Ausrüstung
  • Checks: Vorflugcheck, Startcheck (5- Punkte- Check)
  • Laufübungen: Grundhaltung, Anstellwinkel, Lauftechnik, Beschleunigen, Richtungskorrekturen beim Startlauf
  • Steuerungsübungen: Kurvenlaufen ohne Abheben, Startabbruchübungen
  • Landeübungen: Kennenlernen der Anstellwinkelveränderungen bei der Landung ohne Abheben

Flugübungen

  • Flugplanung: Start- und Landeplatzbesprechung, Planung des Fluges unter Einbeziehung der herrschenden Gelände- Wetter- und Gefahrensituation
  • Start: Starts bei unterschiedlichen Windbedingungen, Simulation von Seitenwindstarts
  • Abflug: Körperhaltung, Anstellwinkel, bezogen zur Hangneigung und Startlauf. Nach dem Abheben erkennbare Laufbereitschaft bis Gerät sicher fliegt
  • Kleine Flüge mit geringem Bodenabstand: Geradeausflug ohne Kurven in hängender oder liegender Flugposition
  • Flüge mit größerem Bodenabstand: Kurvenflug bis 60 Grad in liegender Flugposition
  • Landung: Landeort gezielt anfliegen, Anfluggeschwindigkeit, Richtungskorrekturen, Körperhaltung, Abfangen, Ausgleiten, Ausstoßen und Auslaufen

Ausbildungsinhalte zum Höhenflugausweis

  • Ausrüstung: Gurtzeugeinstellungen, praktische Übung zum Auslösen des Rettungsgerätes am Boden (Simulation)
  • Flugplanung: Start- und Landeplatzbesprechung, Planung der Flüge unter Einbeziehung der herrschenden Gelände- Wetter- und Gefahrensituation, Wetterbeobachtung, Einweisung in alle beflogenen Übungsgelände
  • Start: Starts bei unterschiedlichen Windbedingungen, *Rampenstarts
  • Abflug: mit richtig vorgewähltem Anstellwinkel unter Berücksichtigung der Hangneigung 
  • Geradeausflug: Bestes Gleiten, geringstes Sinken
  • Fliegen gemäß Flugplanung: Flugweg einhalten, Faktoren, die den Flugweg beeinflussen berücksichtigen
  • Kurvenflug: Kurven 180 ° Grad, Vollkreise, Kurven mit geringer und mäßiger Schräglage 
  • Landeeinteilung: Position (geländebedingt auch mit Positionskreisen), Gegen-, Quer- und Endanflug, Winkelpeilung, Körperhaltung
  • Landung: Landung im markierten Bereich
  • Flugmanöver: *Schnellflug, *Langsamflug
Wann genau endet der Kombikurs?

Der Kombikurs endet am letzten Kurstag (Samstag) nach der Vormittagseinheit.

Was kann ich nach Abschluss des Kombikurses?

Mit Abschluss des Kombikurses und Bestehen der Theorieprüfung hast du dich für die Teilnahme am zweiten Ausbildungsabschnitt, der Alpin-Höhenflugschulung, qualifiziert. Diese Alpin-Höhenflugschulung bieten wir in Lüsen auf der wetterbegünstigten Alpensüdseite und im Stubai an. Außerdem kannst du auch schon im Rahmen der Höhenflugbetreuung nach Anmeldung im Schulungsgebiet mitfliegen.

Was passiert, wenn man wetterbedingt nicht alle Flüge absolvieren kann?

Die Ausbildung umfasst alle für den Kombikurs erforderlichen Inhalte - sowohl im theoretischen als auch im praktischen Teil. Sollte das Kursziel wetterbedingt ausnahmsweise mal nicht innerhalb der regulären Kurszeit erreicht werden, kannst du die fehlenden Inhalte in einem späteren Kurs oder in der Höhenflugbetreuung innerhalb eines Jahres nach Anmeldung kostenfrei nachholen.

Das beinhaltet die Papillon Wettergarantie.

Wovon hängt die Höhe der Prüfungsgebühr ab?

Die Höhe der Prüfungsgebühren, die vom DHV erhoben werden, hängt davon ab, ob man DHV-Mitglied ist/wird oder nicht und liegt zwischen etwa 20 und 40 EUR. Zur Theorieprüfung ist ein gültiger Personalausweis vorzulegen.

Ich habe keine ganze Woche am Stück Zeit den Kombikurs zu belegen. Kann ich ihn auch in mehrere Abschnitte aufteilen?

In diesem Fall kannst du die beiden Elemente des Kombikurses auch einzeln buchen. Los gehts dann mit einem viertägigen Grundkurs, der jeweils parallel zu den Kombikursen jeden Samstag beginnt.

Den anschließenden Aufbaukurs kannst du auch zu einem späteren Zeitpunkt buchen. Mit Abschluss des Aufbaukurses hast du den gleichen Ausbildungsstand wie nach einem Kombikurs.

Wenn ich am Samstag nach dem Kombikurs noch fliegen möchte, ist die Leihausrüstung dann noch inklusive?

Die Ausrüstung wird während des Kombikurses und bis zur Erreichung von 15 Höhenflügen gestellt - auch für die Höhenflüge nach der Kurswoche!

Feedback zu Gleitschirm-Kombikursen

Jörg zum Kombikurs RK22.17:
Super Woche mit schönen Flügen von der Wasserkuppe

Super Woche mit schönen Flügen von der Wasserkuppe. Hat mir Auftrieb gegeben und gezeigt "Paragliding ist auch für Menschen mit Schwerbehinderung nicht unmöglich"

- Jörg

Stephan zum Gleitschirm-Kombikurs RK24.17:
Die Woche war perfekt! Ich komme wieder ;-)

Super Wetter, nette Gruppe und tolle Fluglehrer beim Gleitschirm-Kombikurs RK24.17 in der Rhön. Der erste Höhenflug bleibt für immer in Erinnerung! Die Woche war perfekt! Ich komme wieder ;-)

Herzlichen Dank an Remy, Kai und Klaus für die tolle Betreuung.

See you up in the Sky ;-)

Gruß, Stephan

Christian zum Kombikurs RK21.17:
Tolle Sache

Tolle Sache. Man ist sofort begeistert und kann auch schon - wenn das Wetter mitspielt - am ersten Tag abheben. Das Hochlaufen  nach den ersten kurzen Flügen hilft beim Abnehmen.

Ich habe trotzdem gerne den Shuttleservice bei den längeren Flügen genossen
- Christian

Ralf zum Kombikurs RK21.17:
...habe ich in der Woche meine 15 Höhenflüge absolviert und freue mich schon auf die Höhenflugschulung in Lüsen.

Vielen Dank an Olli und Marina.

Dank persönlichem Einsatz und extremer Flexibilität bei der Reaktion auf Wetteränderungen habe ich in der Woche meine 15 Höhenflüge absolviert und freue mich schon auf die Höhenflugschulung in Lüsen.

- Ralf

Christian zum Kombikurs RK21.17:
...haben unheimlich viel gelernt und hatten tolle Höheflüge.

Vielen Dank noch einmal an Marina und Olli für ihren super Einsatz in der Woche.... es hat sehr viel Spaß gemacht... Wir haben unheimlich viel gelernt und hatten tolle Höheflüge.

Sogar Frühstück wurde für uns gemacht... das nenne ich Einsatz
- Christian

Ralf zum Kombikurs RK20.17:
Erste Wahl ist (wie bereits 2004) natürlich Papillon als führende Schule in Deutschland.

Ich hatte bereits 2004 einen Kombikurs auf der Wasserkuppe gemacht, konnte aber leider aus Zeitgründen nicht weitermachen. Losgelassen hat mich der Gedanke an das Gleitschirmfliegen nie.

Jetzt ergab sich die Gelegenheit, diesen faszinierenden Sport gemeinsam mit meinem mittlerweile erwachsenen Sohn wieder aufzunehmen. Man kann auch mit über 50 wieder einsteigen!

Erste Wahl ist (wie bereits 2004) natürlich Papillon als führende Schule in Deutschland. Wir hatten eine tolle Woche.

Einen großen Dank an Klaus Tillmann, der gemeinsam mit Sinje Meyer einen ausgezeichneten theoretischen und praktischen Unterricht gemacht hat. Großer Wert wurde auf saubere Technik und Sicherheit gelegt, um die richtigen Grundlagen für die Ausbildung zu legen.

Man hatte nie den Eindruck nur zahlender Kunde zu sein, die Teambildung in der Gruppe und gemeinsam mit den Fluglehrern war wirklich sehr gut. Ich freue mich auf den zweiten Teil der Ausbildung in Lüsen!

Wer sich immer schon mit dem Gedanken an das Fliegen beschäftigt, ist bei euch sehr gut aufgehoben.
- Ralf

Rainer zum Kombikurs RK20.17:
...hat meine Erwartungen erfüllt und teils übertroffen

Ich habe mich für Papillon entschieden, da Hessens höchster Berg Flugmöglichkeiten bei jeder Windrichtung bietet.
Der Kombikurs  (13. - 20. Mai 2017) hat meine Erwartungen erfüllt und teils übertroffen.

Die theoretische und praktische Ausbildung wurde nach dem Wettergeschehen ausgerichtet. Konnten wir fliegen, sind wir geflogen. Wenn es nicht ging, dann haben wir Theorie gemacht, ohne dass da Stress aufkam. Die Mittagspausen waren immer großzügig, da man bei thermischen Gegebenheiten als Anfänger nicht fliegen sollte.

Die Zimmer in den Hotels waren klasse und das Frühstück bot alles, was das Fliegerherz begehrt.

Das Team um Papillon ist der Hammer. Vom Chef über die Fluglehrer, den Fluglehrerassistenten, den Hotelangestellten, den Bürokräften, Verkaufsmitarbeiter und den Fahrern waren alle um unser Wohl bemüht.

So harmonisch, kumpelhaft und wertschätzend habe ich noch keine so große Truppe erlebt.

Danke Papillon, ich lerne weiter bei Euch.
Rainer